Darmsanierung

Regulation der Darmflora und Unterstützung des Immunsystems

© ibk

Der Darm ist das größte und eins der wichtigsten Organe unseres Körpers. Durch seine Arbeit (Aufnahme der Nährstoffe aus der Nahrung und anschließender Transport über die Darmwand ins Blut) werden unsere Körperzellen mit Energie, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

Der Darm ist jedoch nicht nur ein Verdauungsorgan, sondern unser wichtigstes Immunorgan. Ganze 70% des menschlichen Immunsystems wird im Darm lokalisiert. Als fleißige Helferleins arbeiten hier Abermillionen Mikroorganismen und Bakterien.

Es liegt also nahe, wenn es unserem Darm nicht gut geht, geht es auch uns nicht gut! Und dann müssen wir ihm helfen, damit er uns gut versorgen und schützen kann.

Man kann sagen, dass uns unsere moderne Lebensweise krank macht: in fast jedem Beruf herrscht anhaltender Stress vor, in unserer industriell hergestellte Nahrung gibt es so gut wie keine lebenswichtigen Nährstoffe, ansteigende Belastung mit Pestiziden und Umweltgifte. Dazu kommen Bewegungsmangel und schlechte Lebensgewohnheiten. Da braucht der Darm mehr Unterstützung denn je.

Optimal ist es, dem Darm vorbeugend zu helfen. Wenn bereits Schäden (Darmentzündungen, poröse Darmwand, Darmpilz, Krebs, etc.) vorliegen, wird es immer schwieriger, einen optimalen und erträglichen Zustand wieder herzustellen.

Wie es Ihrem Darm geht, kann ich in meiner Praxis sehr schnell und unkompliziert, ganz nach dem Motto: Ihre Gesundheit ist messbar!  mit Hilfe der Bioenergetische Ganzkörper-Spektralanalyse durch Skalarwellen ermittelt.

Bei jeder Darmbehandlung gehören neben der Stabilisierung des Säuren-Basen-Haushaltens, Darmreinigung, Lebertherapie auch der richtige Aufbau des Darmmilieus und der Darmflora.

Im Darm befinden sich etwa 70% der Abwehrzellen des Immunsystems. Deshalb sollte auf die Darmgesundheit viel Wert gelegt werden. Ein intakter Darm schenkt Gesundheit und Lebensfreude.