Quantenheilung

Aurachirugie – die Medizin des 21. Jahrhunderts

© ibk

© ibk

© ibk


 

 

 

 

 

Vielleicht fragen Sie sich, was hat Aurachirurgie mit der Sevences Naturheilpraxis, in der nicht spirituell gearbeitet wird, zu tun.

Sehr viel, denn genauso wie die Akupunktur oder Fußreflexzonentherapie, ist die Aurachirurgie eine Therapieart, die im feinstofflichen Feld des Körpers wirkt. Nicht selten kommt man als Therapeut bei zahlreichen Beschwerden mit den klassischen manuellen Therapien nicht weiter. So als ob man nicht an den Kern der Sache vordringen kann. Und genau hier kann die Aurachirurgie weiter helfen.

Die Aurachirurgie basiert auf den Grundlagen der Quantenphysik und folgt dem Vorbild der Epigenetik. Bei den aurachirurgischen Eingriffen wird lediglich im feinstofflichen Feld des Menschen – der Aura, behandelt. Also nicht invasiv.

Die Eingriffe mit Hilfe von Skalpell, Klammern, Injektionsnadeln, Pinzetten etc. während einer aurachirurgischen Sitzung erfolgen an Organmodellen, Bildern im Anatomieatlas (so wie oben abgebildet “Netter – Atlas der Anatomie”) oder ca. 1 – 5 cm außerhalb des Körpers. Entscheidend dafür ist, dass eine Resonanz zum Patienten entsteht.

Dabei spürt der Patient den Eingriff so, als würde er am Körper stattfinden. Ganz nach dem Lehrspruch der Quantenphysik: ” die Energie folgt der Aufmerksamkeit”. Eine Reaktion des Körpers kann als Kribbeln, Brennen, Druck, Zug etc. wahrgenommen werden. 

Mit der Chirurgie im feinstofflichen Feld kann generell auch das behandelt werden, was in der normalen Chirurgie behandelt wird. Ausnahme sind Akutfälle und lebensbedrohliche Verletzungen. Diese gehören zunächst in dei Hände des Arztes.

Welche sind die Behandlungsfelder der Aurachirurgie?

  • Orthopädie und Bewegungsapparat
  • innere Medizin
  • Gynäkologie
  • Urologie
  • Neurologie
  • HNO und Ophtalmologie
  • Dermatologie

Am Anfang jeder Behandlung werden alte, epigenetisch abgelegte, karmische Muster aufgelöst.

Unterschiede zu konventionellen chirurgischen Eingriffen

Hier nur einige wenige Beispiele:

  • keine Anästhesie und damit entfallen sämtliche Risiken (Belastung für Herz-Kreislauf-System, anfallende Giftstoffe und Belastung des Lebermetabolismus)
  • keine Gefahr der Ansteckung mit resistenten Keimen
  • Organerhaltende Eingriffe
  • Unblutig und ohne Narbenbildung, ohne Beschädigung von umliegenden Organstrukturen (Kollateralschäden)
  • Behandlung von schlecht versorgten Gewebestrukturen (Knorpel, Bandscheiben)
  • schnellere Heilung von Verletzungen
  • Schmerzbehandlung über Akupunktur von Triggerpunkten

Wirkt die Aurachirurgie bei jedem Patienten?

Nein! Bei manchen Menschen ist es nicht möglich in Resonanz zu treten. Da ist auch die Aurachirurgie nicht möglich. Außerdem ist in fällen von manchen psychischen Erkrankungen wie bei Depression, Suchtverhalten, Borderlin Syndrom, Alzheimer oder Parkinson die Durchführung der Aurachirurgie nicht angebracht.

Die Aura

© ibk

© ibk

Was ist eigentlich Aura? Auch ich war neugierig und habe mir auf der Messe Energetika zu unterschiedlichen Zeitpunkten Aurabilder machen lassen. Wie man sieht umgibt den Körper ein feines, farbiges Feld. Die Farben sind durchaus bei jedem Menschen unterschiedlich, oder verändern sich im Laufe der persönlichen Entwicklung. Wer feines Gespür hat, kann die Aura des Menschen mit den Händen ertasten, manche Menschen können sie sogar sehen.

Lehrbuch der Aurachirurgie, Mathias Künlein

 

Mit der Kirlianfotografie konnte Gerhard Klügl den Beweis erbringen, dass sich die Aura eines Menschen während eines aurachirurgischen Eingriffs verändert. Bereits schon bei der Auflösung von alten Konflikten und karmischen Mustern. 

Deshalb gehört das Thema der Auflösung von alten, karmischen Mustern immer zu einer aurachirurgischen Behandlung dazu.

Die Aurachirurgie ist keine neu erfundene Therapieform. In einigen Kulturen, wie im alten China, werden schon seit langem feinstoffliche Operationen in der Aura des Menschen mit Erfolg durchgeführt. In unserer westlichen Kultur öffnen sich immer mehr Therapeuten und Ärzte für diese Methode.

© ibk

Ich bin durch Gerhard Klügl ausgebildet und praktiziere die Aurachirurgie nach seinem Prinzip.

Kosten für Aurachirurgie      150 €

Auflösen von karmischen Mustern, je nach Indikation Aurachirurgie der Beschwerden
(planen Sie bitte 1-2 Stunden ein)

Matrix Energetics – Quantenheilung mit 2-Punkte-Methode

© ibk

Bereits bei der Entstehung des Lebens passieren unglaubliche Vorgänge – die Vermehrung von Atomen und daraus wachsenden Zellen. Im Grunde sind wir eine verdichtete Masse aus schwingenden Atomen. Der gesamte Bauplan gespeichert in unserer DNA. Und dies ist der Ansatz, an dem die Quantenheilung, oder feinstoffliche Medizin beginnt.

Unser Leben lang geschieht eine ständige Erneuerung und Austausch von Atomen und Zellen. Alleine mit einem Atemzug nehmen wir 10 hoch 22 Atome aus dem Universum in uns auf und atmen genauso viele wieder aus. Es herrscht ein ständig erneuerbarer Prozess des gesamten Körpers. Selbst bei den inneren Organen werden innerhalb einiger Wochen alle Atome und Zellen vollständig ausgetauscht. Dazu kommt die ständige Beeinflussung von außen.

Bei diesem fortlaufenden Erneuerungsprozeß liegt es an der Hand, dass wir nicht nur positiv, sondern auch unter negativ beeinflusst werden. Wer dafür empfänglich ist, kann es ihn krank machen. Die Empfänglichkeit wird durch seelische und körperliche Probleme gesteigert.

Wir werden durch die Lebensumstände, die Familie, die Arbeit und unser Umfeld ständig beeinflusst. Manchmal wird einem Angst und Bange, weil einen finanzielle Probleme „auffressen“. Manchmal krümmt sich der Rücken unter der ganzen Last, die auf einem liegt. Das Knie tut weh, weil man Angst hat einen Schritt nach vorne zu tun. Depressive Verstimmung kann uns plagen, weil einem die Liebe entzogen wurde oder man sich nicht selbst lieben kann. Es können chronische oder lebensbedrohliche Erkrankungen entstehen. Es entsteht ein „energetisches Geschwür“. Auch hier hilft die Auflösung von karmischen Mustern durch die Aurachirurgie.

Die Quantenheilung ist die Kunst dieses Ungleichgewicht wieder ins Lot zu bringen und die Gesundheit, das Glück und allgemeines Wohlbefinden zu stärken. Die Blockaden werden durch Selbstheilungskräfte gemildert oder sogar aufgelöst. Dem Körper wird geholfen, wieder zu genesen. Gesunde Informationen ergeben gesunde Zellteilung. Die Gesundheit ist unser größtes Kapital – nur wir setzen uns Grenzen”.

Feinstoffliche Medizin

Ist es eine Wunderheilung? Ist es ein unerklärbares Phänomene? Nein! Diese Methoden stützen sich auf wissenschaftlich belegbare Studien verschiedenste Ärzte und Wissenschaftler, die unerwartete Genesungen ohne große Eingriffe belegen. Sogenannte Spontanheilungen.

Dieses neue Denken hat in den letzten Jahren das Bewusstsein vieler Menschen für eine neue Weltsicht geöffnet. Jetzt sind Therapiemethoden auf dem Vormarsch, die auf der Grundlage des “Neuen Denkens” von Vorreitern neu erweckt und weiter entwickelt wurden. Aurachirurgie, Quantenheilung und Matrix Energetics sind neben den bereits anerkannten Methoden wie Akupunktur, Kinesiologie und Reflextherapie die neusten Methoden auf diesem Gebiet. Neu ist auch, dass diese Methoden jede konventionelle Behandlungs- und Veränderungstechnik noch wirksamer machen.

 

Die Kosten einer feinstofflichen Behandlung richten sich nach dem Zeitaufwand. Ausführliche Anamnese, Behandlung von körperlichen oder Emotionalen Störungen, oft kombiniert mit anderen Therapien.